Krampfadern entfernen lassen in Mainz

Moderne Therapieoptionen für eine schonende Behandlung

Krampfadern sind ein verbreitetes Leiden und treten besonders häufig im Bereich der Beine auf. Dabei erweitern sich die oberflächlichen Venen, was dazu führt, dass die Venenklappen nicht mehr schließen und das Blut zurück ins Bein fließt, statt zum Herzen. Schmerzen, Venenentzündungen oder Geschwüre können die Folge sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, Krampfadern rechtzeitig behandeln und gegebenenfalls entfernen zu lassen.

Ihre EOLIA-Experten stellen zunächst mithilfe modernster technischer Ausstattung eine fundierte Diagnose, anhand derer die individuell beste Therapieform für Sie bestimmt wird.

Schonende Therapieformen für das Entfernen von Krampfadern

Kleinere Varizen können zum Teil verödet werden: Ein Verödungsmittel wird gespritzt, das dazu führt, dass die Krampfader verklebt. Darauf folgt in der Regel eine Kompressionstherapie. Außerdem ist eine ambulante Operation vor Ort bei EOLIA möglich. Dabei wird die betroffene Vene – abhängig von der Diagnose – entweder konventionell gezogen oder durch Erhitzen bzw. Schaumsklerosierung verklebt. Die Schaumsklerosierung ist ein minimalinvasives, schmerzarmes Verfahren, bei dem ein flüssiges Verödungsmittel mit steriler Luft versetzt und aufgeschäumt wird. Der hieraus entstehende Schaum wird in die Krampfader injiziert und verdrängt das Blut. Gleichermaßen wirkt er verklebend auf die Venenwand.

Neben konventionellen Varizen-Operationen bieten wir Ihnen auch minimalinvasive Verfahren zur Behandlung von Krampfadern an. Dabei kommt z. B. ein Laser oder ein Radiofrequenzgenerator zum Einsatz. Letzterer wird im Zuge einer Radiofrequenzablation angewandt. Es handelt sich hierbei ebenfalls um ein schmerzarmes Verfahren, das ohne große Schnitte minimalinvasiv durchgeführt wird. Sie profitieren bei diesen Verfahren von besonders schonenden Therapiemöglichkeiten für das Entfernen von Krampfadern.

Warum Krampfadern entfernen lassen?

Krampfadern – auch Varizen oder als Krankheit Varikose genannt – sind eine Volkskrankheit mit unterschiedlichen Ausmaßen. Oftmals kommt es zu einem unangenehmen Spannen oder Anschwellen der Beine. Die Folgen sind unter anderem bleibende Hautveränderungen, Geschwüre und in einigen Fällen Venenthrombosen. Werden Krampfadern frühzeitig erkannt, können einfache Maßnahmen die Beschwerden wirkungsvoll eindämmen. Ist die Krankheit bereits fortgeschritten, treten möglichweise Komplikationen auf, wie etwa die Entzündung erweiterter Hautvenen und das Verstopfen des Gefäßes durch ein Blutgerinnsel. EOLIA ist Ihr Zentrum für Gefäßchirurgie in Mainz und Ihr erster Ansprechpartner für die Behandlung von Krampfadern.

EOLIA-Zentrum Mainz: Krampfadern ambulant entfernen lassen

Für die Behandlung von Krampfadern ist das EOLIA-Zentrum Mainz die richtige Adresse, da es sowohl ein umfassendes Diagnostik- als auch Therapiespektrum unter einem Dach vereint. Auf Grundlage einer präzisen Diagnostik werden die therapeutischen Maßnahmen bzw. Möglichkeiten ermittelt und gemeinsam mit unseren Patienten ein Behandlungsplan erstellt. Lassen Sie sich Ihre Krampfadern entfernen, d. h. konventionell ziehen oder sich minimalinvasiv behandeln. Wir begleiten Sie während der Therapie mit anschließender OP-Nachsorge. Die Durchführung ambulanter Venenoperationen findet in modernen OP-Räumen unseres Zentrums statt. Ambulantes Operieren ermöglicht eine schnelle Rückkehr ins Berufsleben oder zu Hobbys. EOLIA ist ein zertifiziertes Venenkompetenzzentrum und bietet mit Dr. Marc Bensch in Mainz einen erfahrenen Facharzt für Herz- und Gefäßchirurgie, der seine Patienten rund um die Themen venöse, arterielle und lymphologische Leiden begleitet. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin.